http://www.koenigspages.de.tl
Index  
  Home
  Über Mich
  Begebenheiten
  Stammbaum I
  Stammbaum II
  Stammbaum III
  Stammbaum IV
  Stammbaum V
  Stammbaum VI
  Canonbrief
  Auswanderer
  Namen
  Berufe
  Dokumente
  Schicksale
  Todesanzeigen
  Fotos
  Gästebuch
  Kontakt
  Impressum
  Linkliste
Schicksale

!!! V e r m i s s t !!!

Helmut König *11.05.1925 in Weidenau/Sieg

Onkel Helmut war damals in Weidenau/Sieg NRW
wohnhaft

******
Vermisstenanzeige:


Helmut König war beim Truppenteil: Grenadier-Regiment 451/ 251.
Volks-Grenadier-Division
und gilt seit Anfang Februar 1945
als vermisst.
Einsatzraum: 1944/45: Warka-Brückenkopf, Westpreußen.




******
Mitteilung:



Ich bedanke mich herzlichst bei Herrn Jürgen B.
für seine Mitteilung vom 05.03.2012. 

******

!!! Nachricht vom Januar 1944 !!!

Kurt König *28.04.1924 in Weidenau/Sieg


Mein Onkel Kurt König wurde vom 07.12.1943 an vermisst.
Dies wurde im Januar 1944 durch den Oberleutnant und Bataillion-Führer
Hillnhütter an die Familie mitgeteilt.
Ein großer Schock für die Familie, aber Kurt kam nach dem Krieg im Sept. 1945 zurück, heiratete 1947 und hatte mit seiner Frau 3 Töchter.
 Er verstarb im Jahre 1998 in Weidenau/Sieg.

Kurt König 1942 im Alter von 18 Jahre.


******

!!! G e f a l l e n !!!

Otto König *22.04.1891, †09.01.1945
Opa hatte den 1. Weltkrieg überlebt
und wurde noch kurz vor Kriegsende im 2. WK eingezogen.
Er fiel und verstarb im Reserve-Lazarett In Eisenach
ein paar Tage vor Kriegsende


AK - Reserve-Lazarett in Eisenach





Eisenach
 
2. WK - Gedenkstein für die Gefallenen des
Pz.Regt.2.  



Opa ruht hier auf dem Soldatenfriedhof in
Eisenach

******

!!! G e f a l l e n !!!

Emmi König *05.02.1935, †16.12.1944



Tante Emmi wurde als Kind beim Fliegerangriff auf Siegen
am Samstag, den 16.12.1944
von einem Granatsplitter in den Bauch getroffen
und ruht auf dem Stockfriedhof in Siegen-Weidenau

****** 

!!! A u t o u n f a l l !!!

Am 17.10.1969 verstarb meine Tante Hella Hippenstiel geb. König
nach Krankheit im Krankenhaus.
Sie wollte zuvor noch einmal Ihren Sohn Helge sehen.
Nachdem mein Onkel Robert Hippenstiel diese Nachricht erhielt,
fuhr er mit seinem Sohn Helge sofort zum Krankenhaus.
Auf dem Weg dorthin verunglückten sie mit dem Auto
und Helge verstarb 1969 am selben Tag wie seine Mutter.
Sein Vater, der den Autounfall überlebte, war Starkstromelektriker
und verstarb auf den Tag genau
ein Jahr später bei der Arbeit an einer Elektroleitung durch
einen Starkstromschlag. 

******



Es ist zehn Sekunden später als vor zehn Sekunden.  
   
Werbung  
   
Wahrheit:  
  In dir selbst liegt die Ursache
von allem,
was in deinem Leben
geschieht.
(R.W. Trine)
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=